Anna Silber: “Das Meer von unten” (Picus Verlag, 2023) — Bucherstpräsentation, Lesung und Gespräch


Als Connie eines Tages nach Hause kommt, findet sie ein neues Nachbarskind vor ihrer Wohnung im Gemeindebau sitzen. Wie es heißt, will es nicht verraten. Als die Eltern des Kindes plötzlich weg sind, wird aus den ungezwungenen Treffen schlagartig Ernst. Kann Connie für das fremde Kind da sein, wenn sie nicht einmal das eigene Leben im Griff hat?

Mittwoch, 19.04.2023, 19.00 Uhr.
Literatur, Buchpremiere.
Anna Silber, Moderation: Evelyn Bubich.

Als Connie eines Tages nach Hause kommt, findet sie ein neues Nachbarskind vor ihrer Wohnung im Gemeindebau sitzen. Wie es heißt, will es nicht verraten, Schuhe trägt es auch nicht, aber Hunger hat es. Von da an steht das Kind regelmäßig vor ihrer Tür und sie trinken gemeinsam Kaffee. Connie hat Matura und ist trotzdem seit Jahren Küchenhilfe – niemand versteht das, am wenigsten die Kolleginnen und Kollegen. Als die Eltern des Kindes plötzlich weg sind, wird aus den ungezwungenen Treffen schlagartig Ernst. Kann Connie für das fremde Kind da sein, wenn sie nicht einmal das eigene Leben im Griff hat?

Anna Silber wuchs in Österreich und Deutschland auf. Kultur-Freiwilligendienst in Costa Rica, studierte Transkulturelle Kommunikation und Internationale Betriebswirtschaft. Chopinhof-Blues ist Silbers erster Roman.

Evelyn Bubich studierte Vergleichende Literaturwissenschaft, Digital Media Publishing und Kommunikationsmanagement, schreibt selbst Literatur, rezensiert, lektoriert und veranstaltet.

Sämtliche Veranstaltungen – außer Workshops und sofern nicht anders ausgewiesen – können als Live-Stream mitverfolgt werden. Die Videomitschnitte bleiben dann 7 Tage lang nach dem jeweiligen Termin abrufbar im Live-Stream-Archiv. Danach können die Mitschnitte vor Ort im Literaturhaus Wien im Archiv angesehen werden.