Bettina Gärtner “Herrmann” (Droschl, 2020)


ACHTUNG Anmeldung erforderlich unter: info@literaturhaus.at

In Herrmanns Leben überschlagen sich die Ereignisse. In der Firma möchte der kränkelnde und bescheiden ambitionierte Mittvierziger gerne ein wenig die Karriereleiter hinaufsteigen, wogegen er die Weiterführung der Hundezucht seines unlängst verstorbenen Vaters als Last sieht. Und dann drängen Menschen und Vorfälle aus der Vergangenheit als Unruhestifter in das Jetzt hinein. Allen voran Orban, ein Jugendfreund, der nach der “Friedhofssache” für 30 Jahre nach England verschwunden war.

Bettina Gärtner, Special Guest Bernhard Saupe & Conférencier Fritz Ostermayer (schule für dichtung, FM4) richten dem Mittvierziger Herrmann einen “Bunten Abend” mit Lesung, Gespräch und musikalischen Darbietungen aus.

Bettina Gärtner, geb. 1962 in Frankfurt, lebt seit früher Kindheit in Wien; studierte Jus und Geschichte; Erwerbstätigkeit in Grafik und Medienherstellung. Ihr Debütroman Unter Schafen (Müry Salzmann, 2015) erhielt eine Buchprämie des Bundeskanzleramts. Homepage