Kommission für neuere Geschichte Österreichs

Ansprechstelle: Dr. Brigitte Mazohl
E-Mail:
Webseite: http://www.oesterreichische-geschichte.at/
Neustiftgasse 47/7, A-1070 Wien

Die Kommission für Neuere Geschichte Österreichs ist eine der ältesten außeruniversitären historischen Forschungseinrichtungen Österreichs. Seit über 100 Jahren führt die Kommission eigene Forschungsprojekte durch. Der Schwerpunkt liegt in der Quellenedition und in begleitenden quellengestützten Studien. Neben den Ergebnissen aus den eigenen Forschungprojekten werden darin auch andere herausragende Monographien und Editionen zur neueren österreichischen Geschichte veröffentlicht. Die “Veröffentlichungen der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs” gehören zu den renommiertesten historischen Publikationsreihen Österreichs. Bisher sind 106 Bände erschienen. Neben den Ergebnissen der eigenen Forschung werden darin auch herausragende Monographien und Editionen zur neueren österreichischen Geschichte veröffentlicht. Im Februar 2012 wurde ein Kooperationsvertrag zwischen der Universität Innsbruck und der Kommission für Neuere Geschichte Österreichs zum Zweck der Vertiefung und Festigung ihrer Zusammenarbeit geschlossen. Im Rahmen dieses Vertrages sind gewisse Tätigkeiten und Aufgaben der Kommission (u.a. die Forschungsprojekte Zinzendorf, Wiener Kongress, Thun, Archivkataster, Tagebücher Joseph M. Baernreithers) am Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie an der Philosophisch-Historischen Fakultät mit der wissenschaftlichen Arbeit, Administration und Finanzierung etabliert.