Innsbrucker Arbeitskreis für Psychoanalyse, Psychoanalytisches Forschungs- und Ausbildungsinstitut

Ansprechstelle: Sekretariat, Fr. Sibylle Steinlechner
Telefon: 0512)-58 28 27
E-Mail:
Webseite: http://www.psychoanalyse-innsbruck.at/
Colingasse 7/III, A-6020 Innsbruck

Der Innsbrucker Arbeitskreis für Psychoanalyse ist die älteste Vereinigung für Psychoanalyse in Westösterreich und ist ident mit der \"Gruppe Innsbruck des Wiener Arbeitskreises für Tiefenpsychologie, gegründet 1947 von I. A. Caruso\". Er stellt eine wissenschaftliche Gesellschaft im Mitgliedsverband der \"Internationalen Föderation der Arbeitskreise für Tiefenpsychologie\" dar, zu der sich Gründungen in Österreich und insbesondere in lateinamerikanischen Ländern zusammengeschlossen haben. Als Mitgliedsgesellschaft in der \"International Federation of Psychoanalytic Societies\", die er im Jahr 1962 mit weiteren jüngeren psychoanalytischen Vereinigungen gegründet hat und der inzwischen 22 psychoanalytische Gesellschaften in 13 verschiedenen Ländern umfasst, steht er im Austausch mit verschiedenen psychoanalytischen Ausrichtungen und Traditionen in der Anwendung der Psychoanalyse. Ziel des Innsbrucker Arbeitskreises ist es, die psychoanalytischen Erkenntnisse und deren Anwendung in Wissenschaft und Praxis zu fördern. Zur Verwirklichung dieses Zieles sucht er die Zusammenarbeit mit allen in Frage kommenden Institutionen, die sich mit der psychoanalytischen Forschung und deren Anwendung beschäftigen und pflegt den interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch. In Verbindung mit anderen österreichischen Arbeitskreisen arbeitet er mit an gemeinsamen Tagungen, Projekten und wissenschaftlichen Publikationen zur Psychoanalyse. Vor Ort bietet er Aus-, Fort- und Weiterbildungen in psychoanalytischen Schwerpunkten an für KollegInnen in psychosozialen Berufsfeldern und arbeitet nicht zuletzt mithilfe seiner Ambulanz aktiv mit an der Verbesserung der psychosozialen Versorgung Tirols. Die Mitglieder des Verbandes arbeiten an verschiedenen Stellen innerhalb psychosozialer und wissenschaftlicher Einrichtungen an der hiesigen Universität, den Kliniken sowie in psychosozialen Einrichtungen und wissenschaftlichen Projekten.