Kurzbiographie – Michael Strähle

Michael Strähle ist Vorstandsmitglied, Projektkoordinator und Senior Researcher im Wissenschaftsladen Wien; im Vorstand der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information (ÖGDI); Koordinator für EU-Projekte und Patentierungen an der FH Oberösterreich.
Studium der Philosophie, Sinologie und Rechtswissenschaften an der Universität Wien, Dissertation in Philosophie, Universitätskurs für Projektmanagement an der Karl Franzens-Universität Graz, zertifizierter Erwachsenenbildner (Kursleiter und Unterrichtsbeobachter für die VHS Wien).
Projekte, Vorträge, Publikationen, Workshops und Konferenzsessions u.a. zu den Themen Partizipation und Bürgerbeteiligung (public engagement), Einbeziehung von Stakeholdern, Genderaktionsplänen, Wissenschaftskommunikation, Citizen Science, Zensur im Internet, Internet governance, E-Learning und Open Access. Konzeption, Organisation, Koordination und Dokumentation partizipativer Maßnahmen in Forschung und Forschungspolitik.
Beratung der Europäischen Kommission, des Wissenschaftsministeriums und der Stadt Wien in Fragen der Forschungspolitik. Begutachtung von wissenschaftlichen Publikationen (u.a. Metzler-Verlag, Flusser Studies und Forschungsberichte im Rahmen von EU-Forschungsprojekten) und EU-Projektanträgen (Science with and for Society, Marie Skłodowska-Curie, COST). Gemeinsam mit G. Fröhlich Gründung des internationalen Forschungsnetzwerks Scientific Misconduct, Media, and Evaluation.
2003 – 2005 Leiter von Lehr- und Weiterbildungsveranstaltungen an der Donau-Universität Krems und der Johannes Kepler-Universität Linz (Informationswissenschaften, Wissenschaftsforschung, Gender Studies). 2003 – 2004 Leiter des Studienlehrgangs der Österreichischen Gesellschaft für Dokumentation und Information.
2005 Bruno-Kreisky-Anerkennungspreis für das Sachbuch The Unifying Aspect of Cultures (herausgegeben gemeinsam mit H. Arlt, A. Bhatti, D. Simo u.a.), 2002 gemeinsam mit G. Fröhlich Science Week Award für die Veranstaltung Vom Nutzen der Kulturwissenschaften: Missverständnisse.
Mitglied der European Association for the Study of Science and Technology, der Gesellschaft für Wissenschafts- und Technikforschung und des Science and Democracy Network (Harvard Kennedy School), Vorstandsmitglied des Fördervereins der VHS Brigittenau.