Vorschau: Jubiläumsjahr 2021 – Das Literaturhaus Wien feiert + Ausstellungseröffnung


Sehr geehrte Damen und Herren!

Jubiläumsjahr 2021 – Das Literaturhaus Wien feiert – Große Festveranstaltung und Ausstellung

  • 30 Jahre Literaturhaus Wien,
  • 40 Jahre IG Übersetzerinnen Übersetzer,
  • 50 Jahre IG Autorinnen Autoren.

Das Literaturhaus Wien in der Seidengasse 13 im siebenten Wiener Gemeindebezirk erwartet 2021 ein Jahr voller Jubiläen: Vor 30 Jahren (30.9.1991) wurde das Haus als erstes österreichisches Literaturhaus eröffnet, vor 40 Jahren (20.5.1981) wurde die hier angesiedelte Interessengemeinschaft von Übersetzerinnen und Übersetzern literarischer und wissenschaftlicher Werke gegründet, vor 50 Jahren (29.6.1971) entstand die ebenfalls im Literaturhaus Wien beheimatete Interessengemeinschaft österreichischer Autorinnen und Autoren.

Am Mittwoch 22. September 2021 feiern wir diese 3 Jubiläen im Literaturhaus Wien mit einer großen Festveranstaltung mit Podiumsdiskussion und der Eröffnung der Ausstellung “Organisieren Sie sich!” Literatur und Öffentlichkeit.
Tagsüber präsentieren die beiden Vereine IG Autorinnen Autoren sowie die IG Übersetzerinnen Übersetzer ihre Tätigkeit – mit Workshops, Beratungsmöglichkeiten und Informationen zum literarischen Leben.

Die Ausstellung “Organisieren Sie sich!” Literatur und Öffentlichkeit widmet sich der Entwicklung der österreichischen Literaturszene der letzten Jahrzehnte, ausgehend vom ersten (und bisher einzigen) Österreichischen Schriftstellerkongress, der vor rund 40 Jahren (6. bis 8. März 1981) im Wiener Rathaus über die Bühne ging. Der Titel ist übrigens ein überliefertes Zitat des damaligen österreichischen Bundeskanzlers Bruno Kreisky, der den Literat/inn/en diesen Rat gab, damit sie verstärkt gehört werden: „Organisieren Sie sich!“
Der Kongress 1981 wurde wesentlich von der IG Autorinnen Autoren initiiert und markiert einen Wendepunkt in der österreichischen Literaturszene, weil er einen starken Impuls für die Selbstorganisation – heute würde man „Self-Empowerment“ dazu sagen – der heimischen Literaturszene gab. So war der Schriftstellerkongress u. a. die Initialzündung für die Gründung der IG Übersetzerinnen Übersetzer und mehrerer Autor/inn/enorganisationen in den Bundesländern. Mit der Gründung der IG Autorinnen Autoren 1971 setzte die Berufspolitik in Österreich von und für Schriftsteller/innen ein.
Die Schau präsentiert teilweise noch nie gezeigtes Material aus den Sammlungen des Literaturhauses Wien – darunter einzigartige Fotos und Dokumente.

Wir freuen uns schon jetzt darauf, Sie bei der Jubiläumsfeier im Literaturhaus Wien begrüßen zu dürfen, denn wir sind zuversichtlich, dass wieder gefeiert werden kann.

Wir wünschen Ihnen frohe Feiertage und den guten Start ins Neue (Jubiläums)Jahr und verbleiben mit besten Grüßen aus dem Literaturhaus Wien

Robert Huez (Geschäftsführer Dokumentationsstelle für neuere Österreichische Literatur im Literaturhaus Wien)
Gerhard Ruiss (Geschäftsführer IG Autorinnen Autoren)
Brigitte Rapp (Geschäftsführerin IG Übersetzerinnen Übersetzer)

Foto © Literaturhaus Wien/Lukas Dostal