vwgoe Logo

Mitglieder

Der VWGÖ repräsentiert mit 202 wissenschaftlichen Gesellschaften als Mitglieder wie keine andere Organisation die Breite und Vielfalt der österreichischen Wissenschaftslandschaft. Die Datenbank des Mitgliederverzeichnis ist somit ein Kulturgut des österreichischen Wissenschaftsbereiches.

Internationale Gesellschaft zur Förderung und Erforschung der Blasmusik

Ansprechstelle: Universität für Musik und darstellende Kunst, Pannonische Forschungsstelle-International Center for Wind Music Research
Telefon: +43-(0)316-389-3130
Telefax: +43-(0)316-389-3131
Email: doris.schweinzer@kug.ac.at
Website: http://www.igeb.net/
Hauptplatz 8, A-7432 Oberschützen

Kurzdarstellung

Die Internationale Gesellschaft zur Erforschung und Förderung der Blasmusik (IGEB) wurde 1974 im Rahmen des ersten wissenschaftlichen Kongresses zur Erforschung der Blasmusik an der damaligen Hochschule für Musik und darstellende Kunst (heute Kunstuniversität) Graz / Österreich gegründet. Bereits 1966 traf sich in Sindelfingen bei Stuttgart ein kleiner Kreis von Blasmusikforschern, Praktikern und Liebhabern, um die Kommission zur Erforschung des Blasmusikwesens" zu gründen, der dann die IGEB folgte.

Ziel der Gesellschaft ist die Erforschung aller Aspekte des Blasmusikwesens. Mittel dazu sind die Kongresse zum Gedanken- und Wissensaustausch von Wissenschaftlern, Dirigenten, interessierten Musikern und Amateuren. Weiters dient die Publikationsreihe Alta Musica"

zur Verbreitung der Forschungsergebnisse aus unterschiedlichsten Themenkreisen des Blasmusikwesens. Derzeit gehören der IGEB über 420 Mitglieder aus über 30 Ländern an.

 



Zurück zur Übersicht
Web design by PhageApps