vwgoe Logo

Mitglieder

Der VWGÖ repräsentiert mit 202 wissenschaftlichen Gesellschaften als Mitglieder wie keine andere Organisation die Breite und Vielfalt der österreichischen Wissenschaftslandschaft. Die Datenbank des Mitgliederverzeichnis ist somit ein Kulturgut des österreichischen Wissenschaftsbereiches.

Österreichische Gesellschaft für Neurowissenschaften (ordentliches Mitglied)

Ansprechstelle: Univ. Prof. Dr. Stefan Böhm, Assoz.-Prof. Dr. Gerald Obermair
Telefon: +43-512-9003-70800
Telefax: +43-512-9003-73800
Email: secretary@austrian-neuroscience.at
Website: http://www.austrian-neuroscience.at/about-ana
Fritz-Pregl-Str. 3, 6020 Innsbruck

Kurzdarstellung

Die Österreichische Neurowissenschaftliche Gesellschaft (ÖGN; Austrian Neuroscience Association, ANA) wurde 1993 gegründet. Ziel der ANA ist die neurowissenschaftliche Forschung in Österreich durch eine bessere Vernetzung und öffentliche Präsentation zu fördern. Die Wissenschafter der ANA forschen an einer großen Bandbreite neurowissenschaftlicher Fragestellungen in den unterschiedlichsten Fachbereichen (z.B. Biochemie, Physiologie, Zoologie, Ethologie, Psychologie, Linguistik, Pharmakologie, Neurologie und Psychiatrie). Die ANA ist ein Mitglied beim Dachverband der europäischen neurowissenschaftlichen Gesellschaften, der FENS (Federation of European Neuroscience Societies). Zu den Aktivitäten der ANA gehören die Organisation des alle zwei Jahre stattfindenden ANA Meetings, die Förderung von Studierenden durch Reisestipendien für nationale und internationale Kongresse, die Vertretung der österreichischen Neurowissenschaften in internationalen Organisationen (z.B. FENS, DANA Alliance), die jährliche Organisation der Woche des Gehirns (Brain Awareness Week) sowie die Vergabe des größten österreichischen Forschungspreises für Neurowissenschaften, dem Otto-Loewi-Preis, der alle zwei Jahre für herausragende wissenschaftliche Leistungen verliehen wird.

Zurück zur Übersicht
Web design by PhageApps