vwgoe Logo


Der Verband der Wissenschaftlichen Gesellschaften Österreichs unterstützt seine Mitglieder, um

  • Anliegen und Probleme einzelner aber vor allem mehrerer Mitgliedergesellschaften mit gemeinschaftlichem Engagement und dadurch entsprechendem Nachdruck in die Öffentlichkeit und an Entscheidungsträger zu tragen;
  • Informationen der Mitgliedergesellschaften über den TERMINDIENST, den PRESSETEXT, den ORF, andere Printmedien und den monatlichen NEWSLETTER kostenlos zu verteilen;
  • Zugang zur VWGÖ Bibliothek mit einzigartigen Büchern, die bei Bedarf über einen Unkostenbeitrag auch digitalisiert und versendet werden können, zu gewähren;
  • über die Homepage des Verbandes Mitgliedergesellschaften vorzustellen und Mitgliederinformationen zu verbreiten (Derzeit werden die Kurzdarstellungen von über 30 Gesellschaften auf der VWGÖ Homepage in einer Schleife präsentiert. Bei jedem Neueinstieg oder längerem Surfen auf der Homepage und Rückgang auf die Homeseite erscheint die Kurzfassung einer anderen Gesellschaft prominent auf dieser Seite unten);
  • die Einladung von Sprechern für Seminare und Symposien finanziell zu unterstützen.

Vorstellung: Österreichisches Volksliedwerk - Verband der Volksliedwerke der Bundesländer (ordentliches Mitglied)

Kontaktdaten

Operngasse 6
A-1010 Wien

www.volksliedwerk.at

Wer sind wir

Das Österreichische VolksLiedWerk ist der Dachverband der Volksliedwerke der Bundesländer mit Standort in Wien. Die finanzielle Basis ist durch das bm:ukk gesichert. Die Volksliedwerke in den Bundesländern sind seit 1974 eigenständige, von den Bundesländern getragene unterschiedlich strukturierte Einrichtungen, in denen hauptamtliche und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Forschende, Musizierende, Lehrende... für ihre Vereinsmitglieder, aber auch die interessierte Öffentlichkeit tätig sind.

Aufgaben

Seit seiner Gründung 1904 zählen Sammlung, Archivierung, Dokumentation und Vermittlung der musikalischen Volkskultur in vergangenen und gegenwärtigen Erscheinungsformen zu den Hauptaufgaben der Institution. Dabei wird Volkskultur heute nicht mehr ausschließlich als Traditionspflege verstanden, sondern sie eröffnet der Kreativität breiter Bevölkerungsschichten eine Vielzahl, auch zeitgebundener Ausdrucksformen und lässt Raum für interkulturelle Prozesse. Die Funktion des Österreichischen Volksliedwerks als Dachverband der Bundesländer liegt in der Schaffung von Rahmenbedingungen und der Koordination gemeinsamer Anliegen und Projekte auf regionaler bis hin zu internationaler Ebene. Basis der Arbeit stellen die Sammelbestände der Archive dar.

Im Verbund werden jährlich etwa 80 Publikationen (CDs, Notenhefte, Bücher) veröffentlicht, etwa 100 Projekte und 1300 Veranstaltungen (Stammtische, offene Singen, Seminare, Symposien, Workshops Konzerte etc.) durchgeführt, 10 000 Archivanfragen nach Liedern, Noten oder Fachpublikationen beantwortet. 
Dabei ergeben sich für die Zentrale spezifische Aufgaben im Bereich der Sammlungsstrategien, Öffentlichkeitsarbeit und Vernetzung sowie auch in wissenschaftlich konzeptionellen Belangen. Damit steht das Österreichische Volksliedwerk seit vielen Jahren als Mittler zwischen angewandten und wissenschaftlichen Aspekten der Volkskultur.

Ziele/Zielgruppe

Diese Angebote bleiben nicht nur den ca. 7000 Vereinsmitgliedern vorbehalten, sondern stehen allen Interessierten offen. Mit seinen Aktionen schafft das Österreichische Volksliedwerk einen Multiplikationseffekt für kulturelle Angebote und kreative Schaffensprozesse in weiten Teilen unserer Gesellschaft. Unser Anliegen ist es, die regionale musikalisch-kulturelle Vielfältigkeit festzuhalten, weiterzugeben, das selber Tun und die Kreativität zu fördern, um damit nachhaltig zur Verlebendigung und Erhaltung des kulturellen Erbes unseres Landes beizutragen.

Das Österreichische Volksliedwerk im Verbund mit den zuständigen Organisationen in den Bundesländern versteht sich als kompetente Anlaufstelle zur regionalen Musikkultur in Österreich.


Vorschau: Mozartwoche 2019: 24. Jänner bis 3. Februar 2019 "Mozart lebt!"

30.01.2018 00:00 - 03.02.2019 00:00 Stiftung Mozarteum Salzburg - presse@mozarteum.at

Rolando Villazóns erste Mozartwoche fängt die Vielfalt des großen Komponisten mit opulenten szenischen Produktionen, Konzerten und Formaten bis hin zu Tanz und Kabarett ein. http://www.mozarteum.at
mehr...

Ausstellung | Bibliothek: ZETTEL, ZITAT, DING: GESELLSCHAFT IM KASTEN Ein Projekt von Margret Kreidl ab 11.06.2018 bis Juni 2019

07.06.2018 19:00 - 02.06.2019 00:00 Literaturhaus Seidengasse 13, 1070 Wien - Dokumentationsstelle für neuere österreichische Literatur; info@literaturhaus.at

Der Zettelkatalog in der Literaturhaus-Bibliothek hat längst seine Funktion verloren. Nun hat Projektleiterin Evelyne Polt-Heinzl die Autorin Margret Kreidl eingeladen, den Karteikasten neu zu gestalten. http://Literaturhaus.at
mehr...

SOMMER 2018 - Neuerscheinungen

26.06.2018 00:00 - 30.09.2018 00:00 im Buchhandel - Kulturinstitut an der Johannes Kepler Universität Linz: http://www.kulturinstitut.jku.at/

Neuerscheinungen Sommer 2018: * Katalog PAUL JAEG 1988 - 2018 * Martina Kainz: "Globale Vernetzung - globale Identität?" * Thomas Duschlbauer, Christian F. Freisleben-Teutscher:"Guerilla. Exploration, Improvisation und Kommunikation"
mehr...
Web design by PhageApps