Raphaela Edelbauer Das flüssige Land (Klett Cotta, 2019) Neuerscheinung Herbst 2019 | Buchpräsentation


Der Unfalltod ihrer Eltern stellt die Wiener Physikerin Ruth vor ein nahezu unlösbares
Paradox. Ihre Eltern haben verfügt, im Ort ihrer Kindheit begraben zu werden, doch
Groß-Einland verbirgt sich beharrlich vor den Blicken Fremder. Als Ruth dort eintrifft,
macht sie eine erstaunliche Entdeckung. Unter dem Ort erstreckt sich ein riesiger
Hohlraum, der das Leben der Bewohner/innen auf merkwürdige Weise zu bestimmen
scheint und über den keiner sprechen will. Nicht einmal, als klar ist, dass die Statik
des gesamten Ortes bedroht ist.

Lesung: Raphaela Edelbauer
Visuals: Simon Goritschnig
Gast: Philipp Asamer (Landschaftsplaner)

Raphaela Edelbauer, geb. 1990 in Wien; studierte Sprachkunst in Wien; Hauptpreis
der Rauriser Literaturtage für ihr Buchdebüt Entdecker. Eine Poetik (Klever, 2017),
Publikumspreis beim Bachmannpreis (2018), Theodor-Körner-Preis (2019)