quo vadis bodypainting? poesie und komik. Eine Kooperation von schule für dichtung, Literaturhaus Wien und Top Kino


Wann haben sie zuletzt bei der Lektüre eines Buches hellauf gelacht? Gibt es Gedichte zum Wiehern? Gar einen »poetischen act«, der einen losprusten lässt und Lachtränen in die Augen treibt? Gibt es alles, aber: viel zu selten!
Wissend, dass die Vorstellungen von Humor und Komik so verschieden sind wie Geschmäcker und Watschen, begeben wir uns vier Abende lang dennoch auf die Suche nach dem »Komischen« in der Poesie – wobei unser erweiterter Poesiebegriff über das rein Literarische hinauszielt und wir daher auch in den Revieren Film, Videokunst und Performance herumwildern.