Präworkshop 3: Eva Hoch – im Rahmen der 21. wissenschaftlichen Tagung der AVM


PD Dr.in Eva Hoch, München

 „Das CANDIS-Programm“

Termin: 17./18. Oktober 2019, Dauer: 10 AE
Donnerstag, 15.00–17.15 / 17.30–19.00 Uhr
Freitag, 8.30–10.00 / 10.15–12.30 Uhr (inkl. Mittagessen)

PD Dr.in Eva Hoch Diplompsychologin, Leitende Psychologin, Psychologische Psychotherapeutin, Supervisorin, Leitung der Forschungsgruppe Cannabinoide – Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Klinikum der Universität München Campus Innenstadt. Preisträgerin des Wilhelm-Feuerlein-Forschungspreises 2016 im Bereich der Anwendungs- und klinischen Forschung (inklusive Versorgungsforschung).

Forschung: Translationale Forschung, Therapieforschung, Versorgungsforschung, AWMF-Leitlinienent-wicklung.

 

Präworkshop_3 Die Behandlungnachfrage aufgrund von Cannabiskonsum hat stark zugenommen.
Im Workshop wird das CANDIS-Programm für Jugendliche und Erwachsene mit cannabisbedingten Störungen vorgestellt. Seine motivationalen und kognitiv-behavioralen Interventionen (z. B. Selbstkontrolltechniken, Umgang mit Verlangen) werden eingeübt. CANDIS hat sich in der Einzel- und Gruppentherapie sehr gut bewährt. Es ist umfassend wissenschaftlich evaluiert und in mehrere Sprachen übersetzt.

 

Literaturempfehlungen

Hoch, E., Bonnet, U., Thomasius, R., Ganzer, F., Havemann-Reinecke, U. & Preuss, U.W. (2015). Risks associated with the non-medicinal use of cannabis. Deutsches Ärzteblatt International, 112, 271–8.

Hoch, E., Bühringer, G.; Henker, J., Rohrbacher, H., Noack, R., Dittmer, K., Pixa, A., Rühlmann, A. & Wittchen, H.-U. (2011). Untersuchungskonzept für die CANDIS1-Studie zur Behandlung von cannabisbezogenen Störungen: Ein Beispiel translationaler Forschung. Sucht, 57 (3), 183-192.

Hoch, E., Noack, R., Henker, J., Pixa, A., Höfler, M., Behrendt, S., Bühringer, G. & Wittchen, H.-U. (2012). Efficacy of a targeted cognitive–behavioral treatment program for cannabis use disorders (CANDIS*). European Neuropsychopharmacology, 22, 267–280.

Hoch, E., Bühringer, G., Pixa, A., Dittmer, K., Henker, J., Seifert, A. & Wittchen, H.-U. (2014) CANDIS treatment program for cannabis use disorders: Findings from a randomized multi-site translational trial. Drug and Alcohol Dependence, 134, 185-193.

Hoch, E., Ferri, M., Simon, R. & Preuss, U.W. (2016). Digital Interventions for Problematic Cannabis Users in Non-Clinical Settings: Findings from a Systematic Review and Meta-Analysis. European Addiction Research, 22, 233–242.

Die Teilnahme am Präworkshops kostet:

für Mitglieder der AVM – 240,– Euro (ohne MWSt.)

für Ausbildungsteilnehmer*innen der AVM – 210,– Euro (ohne MWSt.)

als Fortbildung für Nichtmitglieder – 260,– Euro (ohne MWSt.)

ANMELDEFORMULAR_Präworkshops_Tagung 2019

Online-Anmeldung: https://institut-avm.at/tagung/die-tagung-2019/