SJG: “Aktuelle Rechtsprechung zum Doppelbestrafungsverbot“


Aufgrund der Covid19-Situation sind Änderungen im Ablauf jederzeit möglich !

Vortrag von:
Univ.-Prof. Dr. Sebastian SCHMID, LL.M. (UCL)
(Universität Salzburg Salzburg)

Häufig sind Tathandlungen, zB alkoholisiertes Autofahren, sowohl aus Sicht des Verwaltungsstrafrechts als auch aus Sicht des gerichtlichen Strafrechts relevant. Gemäß Art 4 des 7. Zusatzprotokolls zur EMRK ist eine Doppelbestrafung verboten. Was einfach klingt, wirft in der Praxis komplexe Fragen auf, die auch die Gerichte und Höchstgerichte regelmäßig beschäftigen. Der Vortrag behandelt anhand von konkreten Fällen den letzten Stand der einschlägigen Rechtsprechung.

Auskünfte unter: theresa.pfeifenberger@sbg.ac.at

Aufgrund der begrenzten Platzkapazitäten wegen des Sicherheitsabstandes, wird um Anmeldung mittels EMail gebeten!

Der Vortrag findet um 18.30h s.t. im Hörsaal 206
der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Salzburg
(Churfürststraße 1, 5020 Salzburg, Zugang beschildert)
statt.


SALZBURGER JURISTISCHE GESELLSCHAFT
ao.Univ.-Prof. Dr. Roland Winkler (Präsident)
Administration: AR Theresa Pfeifenberger (Referentin)
email:  Theresa.Pfeifenberger@sbg.ac.at
Tel.: +43(0)662/8044-3510;
Churfürststrasse 1; A ‑ 5020 Salzburg
URL: www.uni-salzburg.at/SJG
(ZVR-Zl.: 231519809)